Ladies Time

Was ist "Ladies Time"?

Ein Abend von Frauen für Frauen zur Ermutigung und als kleine Oase im Alltag. Dieser Abend bietet Zeit miteinander über das Thema und darüber hinaus ins Gespräch zu kommen.

Die aktuell anstehenden Ladies Time Abende können hier eingesehen werden:
https://www.mauritiuskirche-ofterdingen.de/aktuelles/

 

Kontakt:
Julia Keil - (07473 - 9244470)
ladiestimedontospamme@gowaway.gmx.de


„Also gut – ich mache es!“ , war der Titel der siebten Ladies Time, die am 18. Oktober 2019 in der Zehntscheune in Ofterdingen stattgefunden hat. Die Frauen im voll besetzten und festlich geschmückten Saal lauschten den wunderschönen Musikbeiträgen von Annika Nill am Flügel, Julia Siemers an der Geige und Ulrike Schweizers Gesang genauso aufmerksam wie der runden Moderation von Verena Kommoss und dem literarischen Vortrag der Referentin Elisabeth Eberle. Dabei hat die Moderatorin Einblick in ihren oft stressigen Familienalltag mit vier Kindern gegeben und die Frage aufgeworfen, warum es uns oft viel leichter fällt, freundlich zu Fremden zu sein als zu den eigenen Kindern, die uns – zugegebenermaßen – auch oft mehr auf die Nerven gehen. Ein Impuls, der ihr geholfen hat: Beginne den Tag nach dem Aufwachen mit einem Gefühl der Dankbarkeit, indem man bewusst darauf schaut, mit welchen Schätzen wir beschenkt sind und was an diesem Tag auch Schönes auf einen wartet – Gott sei Dank!

Ob Maria, die Protagonistin des Buches „Also gut – ich mache es!“ auch so in den Tag gestartet ist, wissen wir nicht. Was die Autorin Elisabeth Eberle aber deutlich gemacht hat, ist der rote Faden, der sich durch das Leben der Hebamme zog: Die Be-Ruf-ung durch Gott auf ihrem Weg. Denn das Berufsziel Hebamme stand eigentlich nicht auf der Agenda der jungen Frau, die 1926 geboren wurde, den Zweiten Weltkrieg bewusst erlebte und die aus Mangel an einer Nachfolgerin der alten Hebamme ihrem Herzen einen Ruck gab und so viel Segen über die Familien der umliegenden Dörfer und Gemeinden brachte. So wurde ihre Tätigkeit zu weit mehr als einem Job. Auf den holprigen Wegen durch Wind, Regen und Dunkelheit, die sie auf dem ersten Moped einer Frau im Ort zurücklegte, machte sie sich ihre Gedanken darüber, wie Gott im Leben der Menschen wirkt. Und wo wird das deutlicher als bei einer lang ersehnten oder bitter in Kauf genommenen Geburt, bei neuem Leben oder Tod? So steht sie in einer langen Tradition, denn schon zu Beginn der Bibel, in der Mose-Geschichte, werden Hebammen erwähnt – Geburtshelferinnen neuen Lebens. Ein besonderer Clou war: Die Hebamme aus der Geschichte ist Elisabeth Eberles Mutter!

Natürlich war auch wieder Zeit zum Schlemmen und Reden, zur Begegnung und zum Genießen. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Ladies Time, die am 27. März stattfinden wird.  Das Thema lautet:  „Mama Mia – von Müttern, Töchtern und Schwiegertöchtern“.

 

 

Die 6. Ladies Time am 22.03.2019 zum Thema „Alltagsakrobatinnen. Wir fragen, drei Frauen antworten.“, war alles andere als ein alltäglicher Abend. 107 Frauen freuten sich gemeinsam über den frühlingshaft dekorierten Saal der Zehntscheuer, die extravagante Linsensuppe in zwei Variationen, die einladende Moderation, die schöne Musik, und das spannende und intensive Interview mit drei Frauen, die Einblicke in ihre Geschichte und ihren Alltag boten. Das Spektrum reichte weit von einer jungen Referendarin, die den Mut aufgebracht hat, ihre Hochzeit drei Monate vor dem Termin aufzulösen, einer zweifachen Mutter, die noch ein Pflegekind bei sich aufnahm und einer Frau, die Single ist und der Liebe gegenüber zwar offen ist, die es aber auch in Ordnung fände, wenn es so bliebe.
Alle drei Frauen haben sehr persönlich aus ihrem Leben berichtet und gezeigt, dass sie im Alltag bewusst mit Gott gehen und ihren Halt im Glauben finden.
Beseelt von den vielen guten Gedanken gingen die Frauen nach einem leckeren Dessert auseinander und viele freuten sich schon beim Gehen auf die nächste Ladies Time, die am 18. Oktober stattfinden wird zum Thema „Also gut. Ich mache es“.

Alltag – das ist kein glamouröses Wort. Es wirkt grau und etwas angestaubt. Jeder hat einen, aber highlightverdächtig kommt er selten daher. Doch bestimmt der Alltag nicht einen großen Teil unseres Lebens? Es lohnt sich also, dem Alltag auf die Spur zu gehen. Genau das haben wir in der Ladies Time in Ofterdingen vor zum Thema: „Alltagsakrobatinnen!? Wir fragen, drei Frauen antworten“.
Am 22. März 2019 werden sich ab 19.45 die Tore der Zehntscheuer wieder für über 100 Frauen öffnen. Dann heißt es, den Alltag für einen Abend hinter sich zu lassen und ihn in schöner Atmosphäre, mit gutem Essen, anregenden Gesprächen und einem gar nicht grauen Thema zu feiern, wenn uns drei Frauen aus ihrem persönlichen Alltag erzählen. Sei es als Mutter mit eigenen Kindern und einem Pflegekind, als Single Mitte 40 oder als junge Frau mit anspruchsvollem Ehrenamt. Welche Erfahrungen machen sie in ihrem Alltag? Welche Rolle spielt der Glaube darin? Wann wünscht man sich einfach einmal auf eine einsame Insel?
Viele Situationen werden die meisten Frauen aus eigener Erfahrung kennen. Jede soll gestärkt in ihren eigenen Alltag zurückkehren mit dem Gedanken im Gepäck: Mein Alltag ist es wert, betrachtet und wertgeschätzt zu werden. Da wo ich stehe, kann ich wirken. Oder wäre es Zeit für einen Tapetenwechsel? Wir freuen uns auf Sie!

Entspannung statt Stress: Die fünfte Ladies Time in Ofterdingen
„Ich will“ statt „ich muss“! Ein kleines Wort verändert den Blick auf die Dinge und die neu gewonnene Freiheit kann uns helfen, Herrin über den Alltagsstress zu werden. Dies war nur ein Aspekt von Nina Staudenmaiers Vortrag bei der fünften Ladies Time, die unter dem Titel: „Meine Termine, mein Stress, mein Leben?!“ am Freitag in der Zehntscheune in Ofterdingen stattfand. 120 Frauen lauschten gespannt den unterhaltsamen und fundierten Ausführungen der Personalentwicklerin aus Stuttgart, die neben der bekannteren Stress-Resistenz auch von der Resilienz sprach und dafür das Bild eines Bambusbaumes wählte, der zwar im Sturm stark gebogen, aber nicht gebrochen wird und danach wieder gesund und gerade dem Himmel entgegenstrebt.
Wie können WIR gesund bleiben bei all den Anforderungen, die uns täglich entgegengebracht werden oder die wir – oft zu Perfektionismus neigend – an uns selbst stellen?
Die Ladies Time eignet sich hervorragend dazu, den Alltag für einen Abend zu unterbrechen, an einer liebevoll dekorierten Tafel Platz zu nehmen, mit Frauen aus Ofterdingen und der Umgebung ins Gespräch zu kommen, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und etwas Wichtiges mit nach Hause zu nehmen: Man darf nicht vergessen, sich auch um sich selbst zu kümmern und in den Stürmen des Lebens gibt es jemanden, der uns begleitet: Gott.